Gaumensegelop

Gaumensegelop

Die Operation erfolgt ambulant in örtlicher Betäubung.
Nach Oberflächenanästhesie wird zusätzlich ein Lokalanästhetikum in den Gaumenmuskel injiziert. Überschüssige Schleimhaut des Gaumensegels wird mit dem Pro cut ( Celon ) entfernt und das Zäpfchen gekürzt. Zur zusätzlichen Straffung des Muskelgewebes wird mit einer gebogene Sonde (Celon-Bipolarsonde Pro Sleep plus) der Gaumenmuskel punktiert und von zwei Punktionsstellen ausgehend werden mehrere  Gewebebereiche erhitzt.

Dies führt zu einer Straffung des Gewebes.

Nach 4-6 Wochen sollte dieser Eingriff wiederholt werden.

 

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Website:

Celon Website